Die eiskalte Hand

Ein komisches Geräusch ertönte. Ich wunderte mich und wusste nicht was es war, denn ich war alleine und hatte mich nicht bewegt. Ein Schauer lief mir über den Rücken und ich hatte nur einen einzigen Gedanken: Ein Einbrecher… Aber nur dieser Gedanke hatte gereicht um mich in Panik zu versetzen. Ich versuchte mir gut zuzureden, schnappte mir dann wenige Sekunden später meinen Tennisschläger und öffnete so geräuschlos wie möglich meine Zimmertür einen Spalt breit, um hervorzulugen. Doch in den letzten Minuten hatte sich unten nichts mehr getan. Vorsichtig Schlich ich nun die Wendeltreppe hinunter und blieb auf der letzten Stufe stehen. Ich erstarrte: Im Wohnzimmer stand ein schwarz gekleideter Mann, der sich unsere Familienfotos an der rechten Wand anguckte. Verzweifelt musste ich mit ansehen, wie er eins von mir abhängte, es aus dem Bilderrahmen herausnahm und mit Wutverzerrtem Gesicht zerknüllte. Ich wollte schnell wieder nach oben gehen um doch lieber die Polizei anzurufen. Doch soweit kam ich gar nicht. Als ich mich umdrehte spürte ich eine eiskalte Hand auf meiner Schulter. Sie tastete sich langsam bis zu meinem Hals vor und würgte mich dann. Der Tennisschläger fiel mir aus der Hand und mir würde es schwarz vor Augen…

ENDE 👋

Rache ist süß 👄

Es war ein sehr milder Sommertag. Ich saß an meinem PC und guckte gefühlt alle 3 Minuten nach draußen. Mein Grinsen schien nicht mehr weg zu gehen und ich hatte unvorstellbar gute Laune. Als meine Mutter mich zum Essen rief schaltete ich meinen PC aus und ging beschwingt die Treppe hinunter. Da es mein Lieblingsessen gab summte ich fröhlich vor mich hin und fragte meine Schwester, was sie denn heute vorhabe. Sie druckste aber nur herum und behauptete dann, sie würde sich mit ihrer besten Freundin in der Stadt zum Shoppen treffen. Ich zuckte nur mit den Schultern und nahm es so hin, obwohl ich es ihr nicht wirklich glaubte. Nach dem Essen schrieb ich ein wenig mit meinem Freund und beschloss meine Hausaufgaben für den nächsten Tag zu machen. Plötzlich sah ich wie mein Freund meine Schwester vor unserem Haus abholte und sie Leidenschaftlich küsste. Ich war schockiert, traurig und gleichzeitig wütend. 2 Wochen später zwang ich mich nicht in Selbstmitleid zu verfließen und schmiedete einen Racheplan und zwar ohne meinem Freund direkt zu begegnen.

ENDE

Mein letzter Schultag

Ich war auf dem zur Schule. Es war 7:30 Uhr, ein Montag. Ich hasste diesen Tag, da ich eine Doppelstunde Sport hatte und ich schon seit längerer Zeit das Gefühl hatte, dass mein Lehrer mich regelrecht hasste. Kein schönes Gefühl. Heute hatte ich ein besonders mulmiges Gefühl, aber ich wusste zu diesem Zeitpunkt noch nicht, dass es sich bewahrheiten sollte. Als ich angekommen war betrat ich die Turnhalle, ging in die Mädchenumkleidekabine und begann mich umzuziehen. 5 Minuten später war ich bereit. Als ich die Kabine verließ, wunderte ich mich. Meine Klasse war noch nicht da und ich war alleine. Nein nicht ganz. Mein Lehrer stand mir gegenüber und sah mich mit hasserfüllten Augen an. Er kam auf mich zugerannt und stach mir ein Messer mitten in mein Herz. 💔

ENDE ☠️☠️

Schreckensnachricht

Ich erhielt vor einigen Tagen einen Brief, darin stand ich solle mich mit meinen Eltern im Schulsekretariat vorfinden. Es war eine normale Nachricht, da mir dieses öfter passierte. Meine Eltern waren es auch schon gewohnt und fragten auch gar nicht mehr nach, sondern gingen dorthin und nahmen es einfach nur zur Kenntnis. Das gab mir sehr viel Spielraum im Leben. Ich ahnte nicht, dass es diesmal um etwas ganz anderes ging. Am vereinbarten Tag saß ich nun vorm Direktor. Und ich merkte direkt, dass sein Blick anders war, sagte aber nichts. Er fing an zu reden und meinte, dass Linus Fredenbaum, mein Schwarm, in der letzten Nacht verstorben sei und er vor seinem Tod meinen Namen ausgesprochen hatte. Ich war wie gelähmt und wusste nicht was ich sagen sollte.

ENDE

Offenes Ende zum Kreativ werden 😉

Falscher Chat

„Wie geht es Dir?“, als diese Nachricht bei mir eintraf war ich überglücklich. Alle denken wahrscheinlich dass wäre verrückt, aber es ist eine besondere Nachricht für mich. Ich hatte meinem Schwarm vor einigen Stunden meine WhatsApp Nummer gegeben und er hatte mir tatsächlich geschrieben. Doch dann fiel mir auf, dass ich gar nicht wusste, was ich darauf antworten sollte. Verzweifelt fing ich an nachzudenken. Vielleicht: „Hi mir geht es gut und dir?“ Aber das klang zu abgedroschen. Nach langem überlegen entschied ich ihm zu Schreiben: “ Hi, schön dass du mir geschrieben hast. Danke dir geht es mir sehr gut ❤️ und dir so😘😉?“ Ich war ganz überrascht, dass ich den Mut aufgebracht habe ihm das zu schreiben. Ein paar Minuten später bekam ich dann die Antwort die mein Leben für immer verändern sollte: “ Hi, sorry 😔 ich wollte das eigentlich jemandem anders schreiben und habe es dann an Dich verschickt. Ich fühle mich zwar geschmeichelt, aber ich empfinde nicht das für dich wie du es für mich tust.“ ICH WAR AM BODEN ZERSTÖRT !!

ENDE 💔

Mitternacht

Ich saß in meinem Bett. Alles war dunkel. Alles. Ich las mein Lieblingsbuch und schrieb nebenbei mit meiner besten Freundin. Alles war perfekt. Alles. Minuten später kam meine Mutter herein. Es war genau Mitternacht. Ich erschrack. Sie sah nicht wie sonst aus. Sie hatte dunkle Ringe unter den Augen und gab gruselige Geräusche von sich. In dem Moment merkte ich, dass es gar nicht meine Mutter war. Es war eine Kopie. Ich fragte ob alles Ok wäre. Die Gestalt guckte mich nur an und kam langsam auf mich zu. Ich ahnte nicht, dass das meine letzte Minute war. Meinen Tod hatte ich mir nicht so vorgestellt.

ENDE ☠️